Zum Inhalt

Netzwerk Tips

Achtung

Bitte achten Sie darauf, dass Sie bei einer manuellen IP-Adressierung der Geräte immer die gleiche Subnetzmaske verwenden. Ansonsten kann es beim Verteilen einer Konfiguration zu Problemen kommen!

Die Green-GO Engine kommuniziert mit zwei unterschiedlichen Protokollen.
Offizielle Informationen zu den genutzten Protokollen können auch in diesem Dokument gefunden werden.

Kommunikation zwischen Geräten.

Green-GO Geräte kommunizieren untereinander mit Multicast IPv4 auf UDP Basis über den UDP-Port 5908.

Multicast

Die benutzte Multicast-Adresse berechnen alle Teilnehmer mittels des Zeitstempels der genutzten Konfiguration. Dieses Verhalten kann in der Green-GO Control Software in den Configuration Settings unter Generic beeinflusst werden. Mit Use Custom Multicast Address kann eine eigene Multicast-Adresse definiert werden.

Routing, Bandbreiten & Optimierungen

Die Pakete beinhalten alle Informationen über Routing, Status und Audio. Geräte die derzeit keine Audiodaten in das Netzwerk schicken, senden dennoch konstant Routing und Status Informationen (ca. 2,5Kbit/s).
Wenn Audiodaten aktiv geschickt werden, erhöht sich die genutzte Bandbreite auf ca. 400Kbit/s (Normale Audioqualität – 7kHz) bzw. ca. 800Kbit/s (Enhanced Audioqualität – 14kHz).

DSCP Einstellungen

Pakete können mittels DiffServ (DSCP) 46 (RTP / Voice) priorisiert werden (QoS).

Zusammenfassung
  • Multicast IPv4.
  • UDP Port 5908
  • DiffServ (DSCP) über 46 (RTP / Voice)
  • 400Kbit/s – 800Kbit/s Bandbreite, wenn Audiodaten verschickt/erhalten werden.
  • 2,5Kbit/s konstante Bandbreite für Statusinformationen.

Kommunikation zwischen Geräten und Software.

Die Kommunikation zwischen den Geräten und der Software auf einem Rechner findet aus einem Mix aus UDP-Multicast IPv4 über die fixierte Multicast-Gruppe auf 239.255.255.253 und IPv4 UDP-Unicast auf Basis des ACN Protokolls (ANSI E1.17) statt. Es werden die UDP-Ports 5568 und 51204 zur Kommunikation genutzt.
Die Software sendet Daten wie das Discovery Paket über die Multicast-Gruppe an alle Geräte, Geräte antworten mit Ihrem Status über IPv4 Unicast direkt zur Software Instanz und hören in der Multicast-Gruppe auf Befehle der Software.

Der Verbindungsstatus der Geräte wird in der Software durch einen Punkt vor dem entsprechenden Gerät angezeigt.

Gerätestatus

Gerätestatus

GRÜN: Alles ist O.K.
GELB: Die Konfiguration weicht ab.
ROT: Gerät antwortet nicht mehr.
GRAU: Geräteinformationen werden geladen.

Zusammenfassung
  • Multicast IPv4 von Software zu Geräten.
  • Unicast IPv4 von Geräten zur Software.
  • UDP Ports 5568 und 51204.
  • ca. 2,5Kbit/s Bandbreite für Statusinformationen.

Empfehlungen für Ihr Netzwerk.

Alle Green-GO Netzwerk-Switches haben die optimale Konfiguration bereits fest "eingebrannt" und können nicht versehentlich verstellt werden. Auch wenn es empfohlen ist die Netzwerk-Switches von Green-GO zu benutzen, ist es ohne große Schwierigkeiten möglich einen Netzwerk-Switch eines anderen Herstellers zu verwenden. In diesem Falle sind allerdings ein paar Dinge zu beachten!

Welche Features benötigt mein Netzwerk-Switch?

  • Power over Ethernet (PoE, IEEE 802.3af) für die genutzten Switchports.
  • Deaktiviertes Energy Efficient Ethernet für die genutzten Switchports.

Das einzige Feature, welches Green-GO wirklich benötigt ist Power over Ethernet (IEEE 802.3af). Es ist allerdings zwingend notwendig, Features für Energy Efficent Etheret (EEE, Green Etherent, etc.) deaktivieren zu können.

Da leider fast alle Switch Hersteller mitlerweile Features für Energy Efficient Ethernet (EEE, Green Ethernet, etc.) in un-managed (dummen) switches standardmäßig aktiviert haben und es auch meist keine möglichkeit gibt dieses Feature zu deaktivieren, wird es nicht empfohlen zu un-managed Netzwerk-Switches zu greifen.

Achtung

Dieser Umstand erfordert es, dass sich der Anwender mit der Bedienung und Konfiguration des managed Netzwer-Switch auseinander setzen muss.

Welche Features sind optional?

  • QoS. Pakete mittels DSCP Expedited Forwarding (46) priorisieren.
  • Layer 2 VLAN. Trennen Sie den Netzwerkverkehr der Green-GO Engine vom Rest des Netzwerks.

Zusammenfassung

  • Switch mit mindestens PoE Unterstützung. Managed-Features wie VLANS, QoS, IGMP, etc. sind nicht zwingend erforderlich, können in komplexen Netzwerken aber notwendig werden.
  • Sie müssen in der Lage sein auf Ihren Switches das Feature Energy Efficient Ethernet (auch bekannt als Green Ethernet) auszustellen.
  • IGMP Snooping ausstellen, sofern nicht bekannt ist, wie dieses zu konfigurieren ist.
  • PoE Einstellungen auf statisch stellen, Green-GO hat Probleme mit dem Auto-Sensing von bestimmten Switch-Herstellern.
  • Pakete mit QoS mittels DSCP Expedited Forwarding (46) priorisieren.
  • Exklusives VLAN oder dediziertes Netzwerk für Green-GO Switchports.
  • STP für Green-GO Switchports ausstellen.