Zum Inhalt

Problembehandlung

Good Practices

Dies ist eine Liste der Good Practices, welche einen reibungslosen Einsatz von Green-GO ermöglichen:

  • PoE nach Standard IEEE 802.3af max. 15,4W/48V liegt am LAN 1 Anschluss des Geräts an.
  • Kommunikation auf UDP Ports 5908, 5568 und 51204 wird im Netzwerk nicht blockiert.
  • Energy Efficient Ethernet (IEEE 802.3az) Einstellungen sind für alle Switchports deaktiviert.
  • Green-GO kommuniziert in einem exklusiven VLAN oder Netzwerk.
  • QoS Einstellungen sind den Empfehlungen entsprechend konfiguriert.
  • IGMP Snooping ist überall deaktiviert.
  • Netzwerkeinstellungen der Geräte und des PC sind korrekt.
  • Alle Geräte benutzen die gleiche Subnetzmaske.
  • Genutzte Netzwerkkabel sind geprüft und getestet. (Qualifyer oder Transmission Testgeräte sollten genutzt werden, einfache Durchgangsmessgeräte sind nicht ausreichend!)
  • Die Green-GO Software läuft nicht mehrfach in Ihrem Netzwerk. Die Geräte kommunizieren via Unicast exklusiv zu einer Software-Instanz.
  • Alle Geräte haben die gleiche Konfigurationsdatei geladen. Der Zeitstempel der aktiven Konfigurationsdatei kann im Gerät ausgelesen werden: Setup MenuInfoConfiguration Name.

Häufige Probleme und Lösungen

Ein Audiosignal oder Gespräch kommt auf einem Gerät nicht an

Ein solches Problem kann mehrere Ursachen haben.

  1. Geräte verwenden nicht die gleiche Konfigurationsdatei.

    Setup MenuInfoConfiguration Name

  2. Die Kanaleinstellungen des betroffenen Users lassen das öffnen des entsprechenden Kanals nicht zu.

    Setup MenuChannel AssignmentChannel IDTalk

  3. Es ist der falsche Audio-Input konfiguriert.

    Setup MenuAudio SettingsIn

  4. Es ist ein zu hoher Threshold in den Audio-Einstellungen konfiguriert.

    Setup MenuAudio SettingsThreshold

  5. Die Gesamt- oder Kanallautstärke auf dem empfangenden Gerät ist stumm geschaltet.

Rufzeichen werden nicht gesendet oder empfangen

Es ist möglich den Versand oder Empfang von Rufzeichen für jeden Kanal zu unterbinden. Diese Einstellungen können am Gerät im Channel Assignment Menü eingesehen und angepasst werden.

Setup MenuChannel AssignmentChannel IDCall Send / Call Receive

Auch bei diesem Problem sollte natürlich sichergestellt werden, dass alle Geräte die gleiche Konfigurationsdatei verwenden.

Setup MenuInfoConfiguration Name

Lichtzeichen werden nicht komplett oder gar nicht übermittelt

Es ist möglich den Umgang mit Lichtzeichen für jeden User / Gerät mit der Option Cue Mode zu konfigurieren. Sollte die Einstellung Auto-Answer konfiguriert sein, so wird ein Lichtzeichen automatisch beantwortet, das gelbe Attention Signal wird nicht mehr übertragen. Wenn die Einstellung Ignore konfiguriert ist, wird ein Lichtzeichen nicht übertragen.

Setup MenuOptionsCue Mode

Auch bei diesem Problem sollte natürlich sichergestellt werden, dass alle Geräte die gleiche Konfigurationsdatei verwenden.

Setup MenuInfoConfiguration Name

Netzwerkeinstellungen

Damit Kommunikation in Ihrem Green-GO Netzwerk stattfinden kann, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Geräte auch alle miteinander kommunizieren können. Folgend wird erklärt, wie Sie die Netzwerkeinstellungen Ihrer Geräte anpassen und überprüfen können.

Green-GO

Dynamic: ON (DHCP)

Wenn die Geräte mit den dynamischen Netzwerkeinstellungen betrieben werden, suchen diese für ca. 5 Sekunden nach einem aktiven DHCP Server. Sollte diese Suche kein Ergebnis erzielen, weißen sich die Geräte eine APIPA1 Adresse aus dem Bereich 169.254.0.0/16 zu.

IP-Adressinformationen

Sie können die aktuelle IP-Adresse des Geräts unter System MenüInfoIP: 169.254.132.101 abfragen.

Manuelle IP-Adresse

Sollten Sie Ihre Geräte mit manuellen IP-Adressen betreiben wollen, müssen Sie die Netzwerkeinstellungen am Gerät auf Dynamic: Off umstellen:
Setup MenuNetworkDynamic: Off

Nun zeigt Ihnen das Gerät zusätzliche Netzwerkoptionen wie z.B: IP-Address, Subnetmask, und Gateway. Bitte tragen Sie hier die gewünschte IP-Adresse mit der dazugehörigen Subnetzmaske ein.

Einstellungshinweis

Wenn eine Verbindung im Remote Connection Modus aufgebaut werden soll, muss ein korrektes Gateway zu dem gewünschten Fremdnetzwerk konfiguriert werden!

Achtung

Achten Sie darauf, die korrekte Subnetzmaske einzutragen. Sollten Ihre Geräte unterschiedliche Subnetzmasken verwenden, kann es zu Problemen beim Empfangen und teilen von Konfigurationen kommen.

Windows 10 PC

Drücken Sie die Windows Taste und Tippen Sie Netzwerkstatus ein, bestätigen Sie das Suchergebnis mit Enter. Suchen Sie den Eintrag Adapteroptionen ändern und klicken Sie diesen an.

Netzwerkstatus

Klicken Sie nun das verwendete Netzwerk-Interface mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Eintrag Eigenschaften mit der Linken Maustaste aus.

Im sich nun öffnenden Fenster wählen Sie den Eintrag Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4) aus und drücken auf den Knopf Eigenschaften.

Netzwerkstatus

DHCP (Dynamic: ON)

Wenn Sie Ihr Green-GO System mit den Netzwerkoptionen Dynamic: ON betreiben, stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Netzwerkinterface ebenfalls auf IP-Adresse automatisch beziehen gestellt ist. Bestätigen Sie Ihre Änderungen, indem Sie alle Fenster mit OK schließen.

Netzwerkstatus

Sollte sich kein DHCP-Server in Ihrem Netzwerk befinden, wird sich Windows ebenfalls (wie Green-GO) eine IP-Adresse aus dem Bereich 169.254.0.0/16 zuweisen.

Achtung

Beachten Sie, dass Windows ca. 30 Sekunden auf die Antwort eines DHCP-Servers wartet. Sie werden in dieser Zeit nicht in der Lage sein, mit dem Rest des Systems zu kommunizieren.

Manuelle IP-Adresse

Sollten Sie Ihr Green-GO System mit manuellen IP-Adressen betreiben, müssen Sie Ihren PC eine IP-Adresse aus dem entsprechenden Bereich zuordnen.
Tragen Sie dazu bitte die gewünschte IP-Adresse in das entsprechende Feld ein. Auch die korrekte Subnetzmaske sollte eingetragen werden.

Netzwerkstatus

In diesem Beispiel kommunizieren wir in dem IP-Netzbereich 10.0.0.0/8 (Subnetzmaske 255.0.0.0)

Achtung

Bitte achten Sie darauf, dass Sie auf allen Endgeräten die gleiche Subnetzmaske konfiguriert haben, ansonsten kann es zu Problemen bei dem Verteilen einer Konfigurationsdatei im lokalen Netzwerk kommen.

In einem solchen Szenario ist es Hilfreich eine oder mehrere virtuelle IP-Adressen Ihrem Netzwerkinterface zuzuweisen. Dies ermöglicht eine Kommunikation in verschiedenen IP-Netzbereichen ohne andauernd die Einstellungen ändern zu müssen.
Um eine oder mehrere virtuelle IP-Adressen einem Netzwerkinterface zuzuweisen, klicken Sie bitte mit der Linken Maustaste auf den Knopf Erweitert.

Netzwerkstatus

Im sich nun öffnenden Fenster können Sie nun über den Knopf Hinzufügen eine beliebige IP-Adresse mit entsprechender Subnetzmaske eintragen.

Bestätigen Sie alle Änderungen, indem Sie alle Fenster mit einem Klick auf den Knopf OK schließen.

Verbindung überprüfen

Green-GO Geräte antworten auf einen ICMP Ping im Netzwerk. Dieser Umstand kann genutzt werden um zu überprüfen, ob einzelne der Windows Rechner mit einzelnen Green-GO Geräten kommunizieren kann:

  1. Drücken Sie und R Tasten gleichzeitig um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  2. Tragen Sie in das Feld powershell ein (ab Windows 7) und bestätigen Sie die Eingabe mit der Schaltfläche Ok.
  3. Tippen Sie in das sich nun öffnende Fenster ping $IP-Adresse ein. ($Ping-Adresse mit der IP-Adresse des Green-GO Geräts austauschen.)

Die IP-Adresse eines Green-GO Geräts kann immer im Info Menü abgefragt werden.

macOS High Sierra

Um die Netzwerkeinstellungen in macOS zu konfigurieren, müssen zuerst die Systemeinstellungen geöffnet werden. Dazu können Sie oben links auf das Apple Sybol und wählen den Eintrag Systemeinstellungen. Im sich öffnenden fenster muss nun auf Netzwerk geklickt werden.

Netzwerkstatus

DHCP (Dynamic: ON)

Im sich nun öffnenden Fenster können die vorhandenen Netzwerkinterfaces ausgewählt und konfiguriert werden. Um ein Interface auf DHCP zu konfigurieren muss einfach im Dropdown-Menü IPv4 konfigurieren die Option DHCP ausgewählt werden.

Bestätigen Sie die vorgenommenen Änderungen mit der Schaltfläche Anwenden.

Netzwerkstatus

Sollte sich kein DHCP-Server in Ihrem Netzwerk befinden, wird sich macOS ebenfalls (wie Green-GO) eine IP-Adresse aus dem Bereich 169.254.0.0/16 zuweisen.

Achtung

Beachten Sie, dass macOS ca. 30 Sekunden auf die Antwort eines DHCP-Servers wartet. Sie werden in dieser Zeit nicht in der Lage sein, mit dem Rest des Systems zu kommunizieren.

Manuelle IP-Adresse

Wenn eine manuelle IP-Adresse konfiguriert werden soll, muss in dem Dropdown-Menü IPv4 konfigurieren die Option Manuell ausgewählt werden. Alle weiteren Einstellungen wie z. B. die IP-Adresse und Subnetzmaske können nun angepasst werden.

Netzwerkstatus

In diesem Beispiel wird in dem IP-Netzbereich 10.0.0.0/8 (Teilnetzmaske 255.0.0.0) kommuniziert.

Achtung

Bitte achten Sie darauf, dass Sie auf allen Endgeräten die gleiche Subnetzmaske konfiguriert haben, ansonsten kann es zu Problemen bei dem Verteilen einer Konfigurationsdatei im lokalen Netzwerk kommen.

Verbindung überprüfen

Green-GO Geräte antworten auf einen ICMP Ping im Netzwerk. Dieser Umstand kann genutzt werden um zu überprüfen, ob einzelne der Windows Rechner mit einzelnen Green-GO Geräten kommunizieren kann:

  1. Drücken Sie Cmd Taste und Leertaste gleichzeitig um die Spotlight Suche zu öffnen.
  2. Tragen Sie in das Feld terminal ein und bestätigen Sie die Eingabe mit der Taste Return.
  3. Tippen Sie in das sich nun öffnende Fenster ping $IP-Adresse ein. ($Ping-Adresse mit der IP-Adresse des Green-GO Geräts austauschen.)

Die IP-Adresse eines Green-GO Geräts kann immer im Info Menü abgefragt werden.


  1. APIPA ist auch bekannt unter Bonjour oder Zeroconf.